Kitchen battle 2011

cal

Leute vor Käse versammelt

Die Organisation Cuisines sans frontières baut und begleitet Gemeinschaftsküchen in Krisengebieten und veranstaltete dieses Wochenende bereits zum dritten Mal den legendären Kitchen battle in der Roten Fabrik. Fünf Gastronomieteams kochen an vier Abenden gegeneinander an und bewirten rund 100 Gäste und fünf Jurymitglieder, die in demokratischer Weise über den Gewinner des jeweiligen Ganges abstimmen. Geschmack, Zubereitung und Ästhetik der Gerichte möglichst objektiv, frei von Sympathien, Heimvorteilen und sonstigen Einflüssen zu beurteilen, fällt zugegebenermassen gar nicht so einfach. Wir jedenfalls wurden vom Team 25 aus Berlin und dem Café Boy auf höchstem Niveau bekocht und haben über die Kreativität beider Teams nur so gestaunt. Was man aus Krautstiel, Cornflakes und Ziegenkäse in ein paar Stunden so alles zaubern kann! Abgeräumt hat dieses Jahr das Restaurant Rosso, neben dem Café Boy unser heimlicher Favorit. Herzliche Gratulation!

Cuisine sans frontières

boKon
boMap